<-- -->

Einzeltherapie

Die psychodynamische Einzeltherapie wird Ihrem individuellen Anliegen angepasst. Jede Sitzung dauert 50-60 Minuten. Zunächst erfolgt eine Anamnese-Sitzung: Ich verschaffe mir einen Eindruck über Ihre Lebensgeschichte, um ihre psychische Entwicklung einschätzen zu können. Diese erste Begegnung ist auch als Probatorik zu sehen, nach der beide Beteiligten sich die Frage stellen sollten, ob sie zusammen arbeiten möchten. Danach werden wir gemeinsam Ziele festlegen und daraus eine geeignete Vorgehensweise ableiten. Wenn Ihr Anliegen außerhalb meines Kompetenzbereichs liegt, werden wir das besprechen und ich werde Ihnen ggf. geeignete KollegInnen empfehlen. Außerdem nenne ich Ihnen eine Zeitperspektive, in denen die Ziele vermutlich erreicht werden können. Erfahrungsgemäß können schon wenige Sitzungen (z.B. 3-5) eine positive Entwicklung anstoßen. Im Gegensatz zur üblichen „Kassen-Therapie“ ermöglicht die Psychosynthese schnelles Vorankommen. Zum gegenseitigen Kennenlernen reicht meist die erste Sitzung aus, in der wir die Anamnese durchführen, sodass wir schnell zur lösungsorientierten Arbeit übergehen können.

Wichtige Elemente der Einzeltherapie:

  • Arbeit mit dem inneren Kinde
  • Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen
  • Achtsamkeit

Wenn Sie zur Bewältigung traumatischen Materials kommen, werde ich methodisch EMDR vorschlagen. Meist ist aber auch bei diesem Anliegen flexibles Vorgehen hilfreicher als sich starr an Manuale zu halten. Wir werden gemeinsam herausfinden, was für Sie stimmt.

Eine Einzelsitzung kostet 80€, ermäßigt (Studenten/ Schüler/ Auszubildende) 65€.

Die erste probatorische- und Anamnese-Sitzung kostet 65€.